Zurück

Reisen nach einer Operation

Zuletzt aktualisiert 14/04/2020

Auslandskrankenversicherung nach einer Operation

Zu diesem Thema finden Sie weitere Informationen unter der Rubrik Gesundheitsversorgung im Ausland Im Allgemeinen wird Ihre Versicherungsprämie im ersten Jahr nach einer Operation, oder nach einem Schub Ihrer Erkrankung steigen. Außerdem beeinflusst Ihr Alter, das Reiseziel, die Reisedauer, Ihre Medikation und ein paar andere Faktoren die Versicherungsprämie. Am besten vergleicht man Angebote und lässt sich Vorschläge machen, um die richtige Versicherung zu finden. Mehr Informationen finden Sie außerdem unter der Rubrik „Versicherung“

Reisen mit einem Stoma

Vorbereitung ist alles! Schreiben Sie eine Checkliste mit allen Produkten und Gegenständen, die Sie auf Ihrer Reise benötigen. Dazu gehören alle Hilfsmittel, Stomamaterial, Reinigungstücher und auch Müllbeutel u.a..

Viele Stomabeutelhersteller bieten Infomationsmaterial für Reisen mit Stoma an. Coloplast vertreibt zum Beispiel ein Reisekit und bietet auf ihrer Homepage Informationsvideos an, die Reisen mit einem Stoma erleichtern sollen.

Sie englische Seite Stoma Wise bietet außerdem ein Notfallkit, um einen Wechsel des Beutels auch in ungeplanten Situationen zu ermöglichen. http://www.stomawise.co.uk/stomawise-store/emergency-change-kit

Weiterführende Informationen zu Reisen mit einem Stoma bietet auch die Stoma-Welt http://www.stoma-welt.de/leben-mit-stoma/was-stomatrager-auf-reisen-beachten-sollten/ und http://www.stoma-na-und.de/epages/es927907.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/es927907/Categories/Meine_Stoma_Erfahrungen/Tipps_%26_Tricks/Urlaub_und_Reisen_mit_Stoma

To travel is to live

Einige Ratschläge für Reisen mit einem Stoma:

  1. Sprechen Sie vor Antritt Ihrer Reise mit Ihrem Stoma-Team, falls Sie zusätzliches Material benötigen. Sie können Sich auch an die Selbsthilfevereinigung der Stomaträger https://www.ilco.de/stoma/ oder an die Deutsche Morbus Crohn und Colitis ulcerosa Vereinigung DCCV https://www.dccv.de/die-dccv/arbeitskreise-der-dccv/ced-stoma/ wenden.
  2. Packen Sie mehr Material ein, als Sie im Alltag benötigen. Durch Aktivitäten wie Schwimmen und warme Temperaturen kann es sein, dass Sie Ihren Beutelhäufiger wechseln müssen. Informieren Sie Ihren behandelnden Arzt frühzeitig, damit dieser Ihnen die zusätzlichen Hilfsmittel rezeptieren kann.
  3. Schneiden Sie Ihre Beutel bereits zu Hause zu. Auf diesem Weg können Sie Ihre Stoma-Schere mit dem Gepäck aufgeben und bekommen keine Probleme aufgrund scharfer Gegenstände im Handgepäck. Alternativ gibt es Firmen, die formbare Stoma-Systeme anbieten, welche nicht zugeschnitten werden müssen.
  4. Packen Sie Stomapflegematerial sowohl ins Handgepäck, als auch in das aufzugebende Reisegepäck ein
  5. Bewahren Sie Stomamaterial an kühlen Orten auf - Stomamaterial sollte nicht länger an Orten aufbewahrt werden, die Wärme ausgesetzt sind (z.B. Auto), da die Wärme die Halteplatte beschädigen kann.
  6. Für den Fall, dass Ihre Materialien nicht ausreichen, ist es sinnvoll Fotos der benötigten Materialien zu machen und Namen und Bestellnummer sowie die Telefonnummer Ihres Stomaversorgers aufzuschreiben, sodass Sie diese im Notfall auch aus dem Ausland anrufen können. Es kann sein, dass der Import spezieller Produkte steuerpflichtig ist.
  7. Es gibt verschiedene Stomaprodukte, die in der Toilette entsorgt oder wiederverwendet werden können. Sprechen Sie mit Ihrem Stoma-Team vor Abreise, ob es unkomplizierte Alternativen gibt, die sich für eine Reise anbieten.
  8. Es kann sinnvoll sein entleerbare, wiederverwendbare Beutel mitzunehmen, sollten auf der Reise schwere Durchfälle auftreten, für die die normalen Stomabeutel nicht mehr ausreichen. Systeme, die in die Toilette entleert werden können, müssen weniger häufig gewechselt werden.
  9. Nehmen Sie einen Stomapass oder ein Reisezertifikat mit. Viele Stomamaterialhersteller bieten diese kostenlos auf ihrer Homepage an. Hier werden die benötigten Produkte eingetragen und er kann bei der Flughafensicherheitskontrolle vorgelegt werden. Zusätzlich ist es sinnvoll, eine Kopie deines letzten Rezeptes einzustecken, damit Sie den Produktnamen und Bestellnummern griffbereit haben. Ein Beispiel für einen Reisehilfsmittelpass finde Sie auf der Seite von Coloplast hier.
  10. Wenn Sie ins Ausland reisen ist es sinnvoll, die Informationen über deinen Stomabedarf in der Sprache des Reiselands mit zu nehmen. Übersetzungen können Sie von dem Hersteller der Produkte oder über Ihr Stoma-Team erhalten. Außerdem können die 70 Mitglieder der International Ostomy Association  (in Deutschland die https://www.ilco.de) bei Fragen und Übersetzungen Hilfestellung leisten.
  11. Nehmen Sie eine kleine Rolle Müllbeutel oder verschließbarer Tüten mit, um benutzte Stomamaterialien auf Reisen diskret entsorgen zu können.
  12. Kleidung- es gibt eine große Auswahl an Badekleidung für Frauen und Männer mit Stoma. Beispiele finden Sie hier:

The White Rose collection www.whiterosecollection.com/acatalog/Swimwear.html

Vanilla Blush Bademode und Unterwäsche für Frauen und Männer www.vblush.com

  • Reiseplanung Wenn Sie mit dem Zug oder Flugzeug reist, bietet es sich an, einen Platz unweit der Toiletten oder am Gang zu wählen. Häufig hilft diese Vorsichtsmaßnahme bereits Ängste abzubauen und den Stress einer Reise zu reduzieren.
  • Warme Außentemperaturen und Stomazubehör sind in manchen Fällen schwierig vereinbar! 6

Wenn die Temperaturen Sie zum Schwitzen bringen, kann es notwendig werden, dass Sie Ihren Stomabeutel deutlich häufiger wechselst. Achten Sie hier besonders darauf, dass Ihre Haut komplett trocken ist, bevor Sie einen neuen Beutel befestigst, damit dieser besser und länger hält. Das kann sich besonders schwierig gestalten bei hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit - ein Föhn auf erkalten Stufe kann dabei helfende Haut zu trockenen.

TOP TIP! Baumwolltaschen oder Gürtel für Ihr Stoma können Sie online bestellen oder vielleicht von Ihrem Stoma-Team erhalten. Diese können besonders bei warmen Temperaturen Hautirritationen vorbeugen.

Sonnencreme – Verwenden Sie Sonnencreme erst nachdem Sie den Stomabeutel befestigt haben, da die Lotion das Anhaften der Halteplatte deutlich erschweren kann.

Sprechen Sie mit Ihrem Stoma-Team, um die Produkte zu erhalten die Sie brauchen!

Wenn die Haltefestigkeit der Platte durch die warmen Temperaturen die Feuchtigkeit herabgesetzt ist, können Stomapasten oder Hydrokolloidpulver helfen, dass der Beutel besser sitzt und hält. Auch Gürtel, zum Beispiel aus Baumwolle, nehmen Schweiß auf und halten den Beutel zusätzlich an seiner Stelle.

Flugreisen

  • In der Luft ändern sich die Eigenschaften deines Stomabeutels nicht. Leider kann der veränderte Luftdruck in einem Flugzeug bei manchen Menschen zu Blähungen führen, die den Beutel mit Luft füllen und/ oder unangenehme Geräusche und Gerüche verursachen.
  • Vermeiden Sie es in den Tagen vor deiner Reise blähende Nahrungsmittel zu essen.
  • Am besten ist es, den Stomabeutel kurz vor der Sicherheitskontrolle am Flughafen zu leeren oder zu wechseln. Das Sicherheitspersonal an Flughäfen ist angehalten alle „Besonderheiten“ zu kontrollieren. Normalerweise finden diese Kontrollen jedoch diskret statt. Ein Stomapass/Stomaausweis kann unangenehme Situationen am Flughafen verhindern.

Essen und Getränke

  1. Süßigkeiten wie Gummibärchen und Marshmallows können die Verdauung etwas verlangsamen und damit die Häufigkeit des Stomabeutelwechsels/der Entleerung reduzieren.
  2. Vermeiden Sie Getränke, die die Verdauung ankurbeln oder den Stuhl deutlich verflüssigen wie Fruchtsäfte und kohlensäurehaltige Getränke.
  3. In Abhängigkeit von Ihrem Reiseland ist es sinnvoll, sich vor Reisebeginn zu informieren, ob abgepacktes oder abgekochtes Wasser sicherer ist. Dieses sollte dann auch zur Reinigung und Versorgung Ihres Stomas verwendet werden.
  4. Vermeiden Sie rohes Essen wie Salat, ungekochten Fisch und Meeresfrüchte, nicht durchgekochtes Fleisch und rohe Eier. Auch nicht vollständig durchgegartes Essen oder wieder erwärmte Mahlzeiten solltest Sie besser meiden.
  5. Vermeiden Sie Essen von Straßenständen und Buden
  6. Vermeiden Eiswürfel, da zur Herstellung häufig das lokale Wasser verwendet wird.
  7. Vermeiden Sie mit lokalem Wasser hergestelltes Essen wie nicht abgepackte Eiscreme.
  8. Trinken Sie ausreichend! Insbesondere wenn es zu Durchfall kommt, ist es wichtig den Flüssigkeitsverlust über Ihr Stoma durch ausreichendes Trinken auszugleichen.
  9. Wenn Sie Durchfälle entwickelst, die länger als 48 Stunden bestehen, mit Fieber, Schüttelfrost oder blutigem Stuhl einhergehen, sollten Sie unbedingt medizinische Hilfe in Anspruch nehmen.

Dehydratation 

Als Dehydratation bezeichnet man einen Flüssigkeitsmangel des Körpers, der durch heiße Außentemperaturen und körperliche Aktivität hervorgerufen oder verstärkt werden kann.

Wenn Sie im Rahmen einer Operation, Teile Ihres Darms verloren haben (Ileum oder Dickdarm), sind Sie wahrscheinlich anfälliger für Flüssigkeitsmangel, da dein Körper Flüssigkeit und Salze nicht schnell genug aus der Nahrung aufnehmen kann. 5

Anzeichen für einen Flüssigkeitsmangel sind starker Durst, dunkler Urin, seltenes Wasserlassen, Kopfschmerzen und Kraftlosigkeit.

Behandlung des Flüssigkeitsmangels: Eine Packung salziger Chips in Kombination mit einer Cola ohne Kohlensäure trinken, versorgt sie im Notfall mit Flüssigkeit und Elektrolyten (essentiellen Salzen). Bei starkem Wasserverlust können jedoch Elektrolytlösungen oder medizinische Hilfe notwendig sein.

Die Ileostomie Vereinigung empfiehlt folgende Lösung: 1

4 Teelöffel Zucker und ¼ Teelöffel Salz in 150ml kochendem Wasser auflösen. Anschließend 500 ml abgekochtes Wasser oder eines anderen abgepackten Getränks Ihrer Wahl (für den Geschmack könne auch Fruchtsäfte genutzt werden) hinzugeben

Weitere Informationen zu Reisedurchfall und wie Sie Flüssigkeitsmangel verhindern, finden Sie unter Umgang mit Reisedurchfall, auf Englisch unter http://www.crohnsandcolitis.org.uk/Resources/CrohnsAndColitisUK/Documents/Publications/Info-Sheets/ oder auf der Seite der DCCV

Thromboserisiko auf Reisen

Details hierzu finden Sie unter Reisen und CED

Source of information:

  1. Ileostomy Association support website  http://www.iasupport.org/about
  2. Dansac. Holiday advice or ostomists leaflet. www.dansac.co.uk
  3. Colostomy UK  Travel advice leaflet  at http://www.colostomyuk.org/wp-content/uploads/2017/12/CUK014-09v01r00-Travel-Advice.pdf
  4. Crohn’s and Colitis UK food and IBD booklet www.crohnsandcolitis.org.uk
  5. Crohn's and Colitis UK dehydration information sheet. www.crohnsandcolitis.org.uk
  6. Coloplast Travel Guide http://www.coloplast.co.uk/summer
  7.  

 

Zurück